Flüchtlinge nicht kriminalisieren! Neonazis keinen Raum geben!

Presseerklärung des Bündnisses Dortmund gegen Rechts zur Bürgerversammlung am 3. Februar 2011 in Dortmund-Lütgendortmund

Menschen fliehen aus ihren Heimatländern in Afrika, Asien oder Südosteuropa, um Krieg und Verfolgung, Armut, Hunger und Hoffnungslosigkeit zu entkommen. Viele von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Tausende im Jahr verlieren auf der Flucht ihr Leben. Sie ertrinken im Mittelmeer, verdursten in der Wüste oder fallen Kriminellen in die Hände, die ihnen ihr für die Flucht Erspartes wegnehmen und sie hilflos zurücklassen. Die schließlich bei uns ankommen, haben auf der Flucht meist Schlimmes erlebt.

Die Unterbringung dieser Menschen in Wohnungen statt Kasernen, die technischen und personellen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Flüchtlinge, das Bildungs- und Freizeitangebot durch Sozialarbeiter und Jugendamt sind richtig!

Politik und Stadtverwaltung tun ebenso gut daran, Vorurteilen und Ängsten in der Bevölkerung mit frühzeitiger Aufklärung und umfassender Information in Bürgerversammlungen und an Runden Tischen zu begegnen. Unerträglich und im Wortsinn brandgefährlich ist es aber, wenn stadtbekannte Neonazis sich in solche Bürgerversammlungen mischen und ihre rassistische Hetze absondern können. Sie, und nicht die Schutzsuchenden, sind hier die Kriminellen! Die Veranstalter von Runden Tischen und Bürgerversammlungen sind dringend aufgefordert, in ihre Einladungen eine Ausschlussklausel aufzunehmen, die Neofaschisten die Teilnahme verwehrt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s