Opfer des Kalten Krieges – Die Kommunistenverfolgung in den 50er Jahren

Das Bündnis Dortmund gegen Rechts lädt ein zu einem Vortrag und Gespräch mit Zeitzeugen am Sonntag, dem 29. Mai 2011, um 14 Uhr in der Gedenkstätte Steinwache am Dortmunder Hauptbahnhof.

Die Adenauer-Ära war geprägt von Restauration, Remilitarisierung und Kommunistenhatz. Die Sowjetunion, gerade noch Verbündeter bei der Niederschlagung des Hitlerfaschismus, wurde zum Hauptfeind erklärt. Die gegen Nazi-Barbarei und Krieg gekämpft hatten und als Überlebende den Konzentrationslagern entkommen waren, aber auch viele Jugendliche, die für ein demokratisches, antifaschistisches und neutrales Nachkriegsdeutschland eintraten, wurden verfolgt und ins Gefängnis geworfen. 1951 wurde in der BRD die FDJ, 1956 auch die KPD verboten.

– Was genau wollten FDJ und KPD, und worin bestand der Widerspruch zur Adenauer-Regierung?
– Wie reagierten SPD, Gewerkschaften und Kirchen auf KPD-Verbot und Verhaftungen?
– Wie sah die Arbeit in der Illegalität aus?
– Wie erfolgten die Verhaftungen und wie waren die Haftbedingungen?
– Welche Nachteile sind den Verhafteten und ihren Familien aus der Haft erwachsen? Wäre eine Wiedergutmachung heute angemessen?  Wie könnte sie aussehen?

Die Zeitzeugen Günter Bennhardt aus Dortmund und Gerd Deumlich aus Essen, die Opfer des Kalten Krieges geworden sind, erinnern sich und nehmen Stellung zu diesen Fragen.

Hinweis
Für alle Veranstaltungen gilt: Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen. Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Ver­gangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erschei­nung getreten sind, wird der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt oder sie werden von dieser ausgeschlossen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s