Neofaschistische Anschläge in Dortmund

Pressemitteilung des DKP-Kreisvorstandes Dortmund vom 21. Juli 2011

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zum 21. Juli 2011 auf das Parteibüro der DKP Dortmund einen Farbanschlag verübt. Es wurde ein Hakenkreuz (ein verbotenes faschistisches Symbol) auf die Fassade des Gebäudes geschmiert. In der gleichen Nacht wurde der Pkw der Vorsitzenden der Dortmunder DKP erheblich beschädigt. Alle Reifen wurden zerschnitten. Der Lack wurde zerkratzt. Ein weiteres Haus, in dem bekannte Antifaschisten wohnen, wurde ebenfalls beschmiert: „Buchenwald vergisst nicht!“ Alle Vorfälle wurden angezeigt. Die Polizei stellt Ermittlungen an.

Die DKP Dortmund geht davon aus, dass diese Anschläge zusammenhängen und die Täter in der Neonaziszene zu suchen sind. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Anschläge nach ähnlichem Muster auf Häuser und Pkw von Mitgliedern der DKP verübt. Auch sehen wir einen Zusammenhang mit dem neuerlichen Anschlag auf das Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten der Partei „Die Linke“, Ulla Jelpke, vor einigen Tagen.

Zu den Anschlägen erklärte die Vorsitzende der DKP Dortmund:

„Die DKP verurteilt die Anschläge der Neonazis. Wir rufen alle demokratischen und antifaschistischen Kräfte in Dortmund auf: Lasst uns gemeinsam mit noch mehr Kraft, Fantasie und Entschlossenheit den Nazis entgegentreten! Terror gegen diejenigen, die sich ihrem Treiben politisch entgegenstellen, ist und war immer schon Strategie der Faschisten, um Menschen vom antifaschistischen Kampf abzuhalten. Lasst uns zeigen, dass ihnen das nicht gelingt! Wir werden unsere politische Arbeit unbeirrt weiterführen.“

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s