Gedenkstein für Mehmet Kubasik gelegt

Die Stadt Dortmund hat am heutigen Montag, dem 24. September 2012, vor dem Haus Mallinckrodtstraße 190 einen Gedenkstein für Mehmet Kubasik enthüllt. Wir verweisen auf einen Bericht auf Der Westen.

Eine Gedenktafel für den bereits 2005 in Dortmund von einem Neofaschisten ermordeten Thomas „Schmuddel“ Schulz gibt es dagegen immer noch nicht, obwohl der Rat der Stadt ihre Anbringung schon vor Jahren beschlossen hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.