Vortrag mit Heiner Halberstadt am 7. November 2013

Als Beitrag zum Jahrestag der Reichspogromnacht lädt das Bündnis Dortmund gegen Rechts – in Kooperation mit der VVN-BdA und dem Förderverein Steinwache / IRPK – für Donnerstag, den  7. November 2013, zu einer Vortrags- und Gesprächsveranstaltung mit Heiner Halberstadt ein.

Halberstadt, geboren 1928 in Dortmund-Hörde, entging dem Kriegsdienst in der faschistischen Wehrmacht, indem er sich versteckte. Er trat unmittelbar nach dem Krieg in Frankfurt den Falken und der SPD bei, gehörte zu den Mitbegründern des Club Voltaire, war nach seinem Austritt aus der SPD von 2001 bis 2006 für die PDS Stadtverordneter in Frankfurt. Halberstadt ist heute Mitglied des Ältestenrates der Partei Die Linke.

Heiner Halberstadt erlebte die Reichspogromnacht 1938 in Dortmund und wird uns über seine Eindrücke berichten.

Die Veranstaltung am 7. November 2013 beginnt um 18.30 Uhr im Raum V1 der Auslandsgesellschaft Dortmund, Steinstraße 48 (Nähe Steinwache).

Internetseite von Heiner Halberstadt

Wikipedia über Heiner Halberstadt

 

Hinweis
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.