Beeindruckende Lesung und Konzert mit Esther Bejarano / Blockade-Bündnis gegründet / Aktionswoche geht weiter

Mehrere Hundert Menschen hörten am 15. März in der Reinoldikirche eine ergreifende Lesung der 89jährigen Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano und ein anschließendes Konzert der Musikgruppe Microphone Mafia. Wir verweisen auf die Berichterstattung der Nordstadtblogger.

In einem Grußwort wies Oberbürgermeister Sierau auf die kurz zuvor vollzogene Bildung eines  Dortmunder Aktionsbündnisses hin. Dem Vernehmen nach wird das Ziel sein, Aufmärschen von Neofaschisten in Dortmund mit Blockaden den Weg zu verstellen. Dresden wurde ausdrücklich als positives Beispiel angeführt. Dort ist es Bürgerinnen und Bürgern mit kluger Bündnispolitik, ein paar Jahren Durchhaltevermögen und bundesweiter Unterstützung schließlich gelungen, die regelmäßig stattfindenden Aufmärsche von Neofaschisten zu beenden. Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Die Dortmunder Aktionswoche „Wir stehen auf“ geht weiter. Hier können Sie sich über die nächsten Termine informieren:

flyer_wir_stehen_auf_programm_2014

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s