16.4.2016: „Mein Kampf – gegen Rechts“ – Robert Koall liest bei Transfer

„Mein Kampf – gegen Rechts“ hält der Neuauflage von Hitlers Hetzschrift elf starke Menschen entgegen. Menschen, die mit rechtem Gedankengut und rechter Gewalt zu kämpfen haben, und Menschen, die dagegen aufstehen. Ihre Berichte berühren, inspirieren und ermutigen dazu, selbst gegen die drohende rechte Schieflage unserer Gesellschaft vorzugehen. Robert Koall ist einer der in diesem Buch zu Wort kommenden. Er erlebt in Dresden, wie sich normale Stadtbürger radikalisieren und in aller Unschuld den mal bizarren, mal blanken Hass ausdrückenden Pegida-Parolen folgen.

Hinter diesem Buchprojekt stehen: Die Werbeagentur Ogilvy & Mather und der Europa Verlag als die Initiatoren sowie der Verein „Gesicht Zeigen!“ von Uwe-Carsten Heye als Herausgeber. Gemeinsam wollen sie etwas gegen den Rechtsruck unserer Gesellschaft unternehmen.

Robert Koall, geboren 1972 in Köln, ist seit 2009 Chefdramaturg am Staatsschauspiel Dresden. Zuvor war er unter anderem Assistent von Christoph Schlingensief und arbeitete als Dramaturg am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schauspielhaus Zürich und am Schauspiel Hannover. Beim Hanser Verlag erschien 2015 „Dresden. Ein Winter mit Pegida“.

Beginn: 17 Uhr, Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Transfer Bücher und Medien
An der schlanken Mathilde 3
44263 Dortmund-Hörde

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s