14. Juni 2000: Mord an Alberto Adriano

 

 

Das BDgR gedenkt Alberto Adriano sowie allen anderen Opfern, Hinterbliebenen und Gejagten rechtsextremer Gewalt.

 

 

alberto_adriano

Alberto Adriano (* um 1960; † 14. Juni 2000 in Dessau)

 

 

Heute vor 19 Jahren, am 14. Juni 2000, starb der Mosambikaner Alberto Adriano (* um 1960; † 14. Juni 2000 in Dessau) an den Folgen der „Kopfverletzungen“ (Quelle: https://www.rechte-gewalt-sachsen-anhalt.de/todesopfer/alberto-adriano/), die ihm „drei alkoholisierte […] Neonazis im Dessauer Stadtpark“ angetan haben (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Adriano). „Mit unsagbarer Brutalität wird Alberto Adriano zu Tode gequält. Als er nach zahllosen Schlägen und Tritten ohnmächtig am Boden liegt, zertreten ihm die Angreifer mit ihren schweren Springerstiefeln den Schädel. […] Insbesondere migrantische Initiativen und Organisationen kritisierten, dass es in vielen Fällen rassistischer Gewalt an einer adäquaten Strafverfolgung und solidarischer Unterstützung für die Betroffenen mangelte“ (Quelle: https://www.rechte-gewalt-sachsen-anhalt.de/todesopfer/alberto-adriano/). „Als Grund für die Tat gaben […] [die Neonazis] an, dass jene die ‚anders‘ sind, wie etwa Dunkelhäutige, Juden und Behinderte, kein Lebensrecht hätten“ (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Adriano, eigene Anmerkung).

 

 

„Der Mord an Alberto Adriano, aber auch der Tod von Oury Jalloh
bleiben offene Wunden.“
Interview mit Razak Minhel, Geschäftsführer des Multikulturellen Zentrums Dessau, zum 14. Todestag von Alberto Adriano

„Der Mord an Alberto Adriano, aber auch der Tod von Oury Jalloh bleiben offene Wunden.“

 

 

„Das hauptsächlich aus afrodeutschen Künstlern bestehende Musikerkollektiv Brothers Keepers nahm den Song Adriano (Letzte Warnung) auf, der sich inhaltlich unter anderem mit dem Mord an Alberto Adriano befasste. Das Lied wurde am 2. Juli 2001 als Single veröffentlicht“ (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Adriano, Hervorhebung im Original).

 

 
„Auf der Rückseite des Covers ist folgendes zu lesen:

‚Dieser Tonträger ist Alberto Adriano sowie allen anderen Opfern,
Hinterbliebenen und Gejagten des täglichen rechten Alltagsterrors in Deutschland gewidmet!‘

– Zitat auf der Coverrückseite von Adriano (Letzte Warnung)

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Adriano_(Letzte_Warnung), Hervorhebung im Original)

 

 

Im Song heißt es u.a. in der ersten Strophe:

„Denk’ ich an Deutschland in der Nacht
Bin ich um meinen Schlaf gebracht
Mein Bruder Adriano wurde umgebracht
Hautfarbe – schwarz; Blut – rot; Schweigen ist Gold
Gedanken sind tiefblau. Ein Bürger hat Angst vor seinem Volk
Ein Wintermärchen aus Deutschland. Blauer Samt
Als Kind schon erkannt – ich bin hier fremd im eigenen Land
Operation Artikel 3 – da habt ihr gelacht
Jungs, das ist mein Leben, das ha’m wir uns nicht ausgedacht“

– Rapper Torch (bürgerlich Frederik Hahn) (* 29. September 1971)

(Quelle: https://genius.com/Brothers-keepers-adriano-letzte-warnung-lyrics)

 

 

Musik-Video „Adriano (Letzte Warnung)“ des Rap-Musikprojektes „Brothers Keepers“:

 

 

 

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s