9./10. November 1938: Novemberpogrome in Deutschland und Österreich

 

 

Das BDgR gedenkt den Verfolgten der antisemitischen Novemberpogrome von 1938.

 

 

1938.11.09_niemals_vergessen

 

 

alte_synagoge_dortmund

Die alte Synagoge in Dortmund (1900-1938) (Heute: „Platz der alten Synagoge“)

 

Im Juni 1900 eröffnet, war sie Ausdruck eines blühenden Gemeindelebens, einer gelungenen Emanzipation und Integration des deutschen Judentums.

Der damalige Oberbürgermeister Wilhelm Schmieding sprach stolz von einer „Zierde für die Stadt“ und wünschte sie sich „für Jahrhunderte erbaut“. Stattdessen begann nach der Machtergreifung der Nazis 1933 im Oktober 1938 der Abriss eines der größten jüdischen Bethäuser Deutschlands.

 

 

gedenktafel

Gedenktafel auf dem „Platz der alten Synagoge“ in Dortmund

 

 

Text- und Bild-Quelle: https://www.nordstadtblogger.de/dortmunder-gedenken-die-ns-pogromnacht-9-10-november-1938/

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s